Kampf mit dem Bösen

Wir haben seit der Aufklärung aufgehört, das Böse als eigenständige Realität zu begreifen. Das Böse sei lediglich eine Folge von Vorurteilen, eine Verkettung unglücklicher Umstände, Aberglaube und Unwissenheit eines Menschen, der im Kern freilich edel, hilf-reich und gut sei.
Jesu Anhänger machen eine andere Erfahrung. Das Böse erweist sich nicht als bloßes Denk- bzw. Etikettierungsproblem, das intellektuell zu bewältigen wäre. Zu seiner Überwindung braucht es nicht weniger als Erlösung…